Senioren Treff


Als Deutscher in den USA vermisst man viele deutsche Leckereien und Gewohnheiten aus Deutschland. Hier ist der Ort an dem man sich über diese Dinge austauschen und von der alten Heimat träumen kann.

Moderatoren: Bettagirl, Mona, Wilma Wache, Sweetysteph

Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2029

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 23 Mai 2017, 09:41

Re: Senioren Treff

Trudy hat geschrieben:@Annamaria....weil Du schon vom evakuieren im Krieg sprichst...das habe ich natuerlich auch mitgemacht. Ich kann mich noch an den Wagon erinnern in dem wir sassen. Da gab es keine Sitzbaenke oder Fenster. In der Ecke die Betten aufgestapelt und wir mitten drin. Da war auch noch ein aelteres Geschwisterpaar, die sich dauernt gestritten haben. Wir traten die Reise in Leitmeritz (Tschechei) an und landeten dann im Spessart bei Bad Orb in einem Camp. Von dort wurden die Familien bei den Bauern verteilt. Sie mussten ein Zimmer fuer eine Familie abgeben von dem sie ueberhaupt nicht begeistert waren. Wir landeten, Gott sein Dank, im Gemeindehaus, wo nur der Foerster wohnte und so ging es uns gut. In den Holzbetten schliefen wir auf Strohsaecken. Das Essen war knapp und so ging ich zu den Bauern betteln...."Keeping the Memories alive"...wow, what memories.

@Hudsoner, da kann ich Dir nur alles Gute und gutes Gelingen wuenschen. In Florida ist es dann immer schoen warm und Du kannst Deine Wintersachen verschenken. Solltest Du einmal in meine Gegend (Marin) kommen wuerde ich mich freuen Dich kennen zu lernen.
LG Traudl


Ans Evakuieren kann ich mich nicht mehr erinnern, da ich damals noch nicht mal 2 Jahre alt war. meine Schwester, die 2 Jahre aelter als ich war, konnte sich gut daran erinnern. Wir lebten nahe der hollaendischen Grenze, und dort warfen die heim fliegenden Flugzeuge der Englaender ihre ueberschuessigen Bomben auf Wohngebiete ab (dadurch wurde Dueren die am staerksten zerstoerte Stadt Deutschlands). Wir wurden zu Verwandten ins Sudetenland geschickt, und blieben dort, bis die Russen nahe kamen, und meine Grossvater brachte uns dann wieder ins Rheinland zurueck, welches schon von den Amerikanern besetzt war. 1946 verstarb mein Grossvater an Nierenkrebs, und meine Mutter und Grossmutter musste sich mit uns 2 Kindern allein am Leben erhalten. In der Grosstadt, in der wir lebten, gab es keine Bauern, bei denen man betteln gehen konnte. Meine Mutter musste alle Wertsachen auf dem Schwarzmarkt gegen Nahrungsmittel tauschen. ich kann mich daran erinnern, dass wir des oefteren abends hungrig ins Bett gingen, und uns vor Hunger in den Schlaf weinten. Das 3 Familienhaus meiner Grosseltern, in dem wir lebten, war teilweise ohne Dach, da das Nachbarhaus ausgebombt war, und das Feuer einen Teil vom Dachstuhl von unserem Haus zerstoert hatte. Deswegen waren nur 3 Zimmer im Haus bewohnbar, und in diesen 3 Zimmern lebten wir. Nur eins der Zimmer konnte beheizt werden.
Mein Vater war Soldat, und wie wir spaeter erfuhren, Kriegsgefangener in Sibirien. Gluecklicherweise ueberlebte er das, und kam 1949 wieder nach hause. Ab da ging es uns dann relativ gut, weil er seine Firma wieder eroeffnen konte.

Die Menschen hier haben absolut keine Ahnung, was es bedeutet, in Not zu sein, und den ganzen Tag damit beschaeftigt zu sein, einfach nur zu ueberleben. Daher fuehle ich mit den armen Menschen, die nun aus Syrien fliehen, denn oft koennen sie nur ihr nacktes Leben retten. Wir hatten ja das Glueck, im gleichen Kulturkreis zu Menschen evakuiert zu werden, die auch noch die gleiche Sprache sprachen. Diese armen Menschen aus Syrienn kommen in einen absolut neuen Kulturkreis, wo weder ihre Sprache gesporchen wird, oder wo es aehnliche Sitten gibt wie in ihrer Heimat. Sie muessen sich absolut verloren vorkommen!

Wo liegt den Marin? Ich habe den Namen noch nie gehoert?
Ja, die Wintersachen sind schon alle zu Goodwill gegangen, Autoladungen voll! Auch sonst geht da jede Menge Zeugs hin, weil ich von einem sehr grossen Haus auf rund 5 Acres Land in ein Haus mit 3 Bedrooms und maximal 1/2 Acre Land umziehen will. Ich bereite mich so langsam darauf vor, fuer den Rest meines Lebens mal auf der faulen Haut liegen zu koennen, mal sehen, ob mir das gelingt?
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2035

Registriert: 10 Mai 2009, 20:44

Wohnort: Humble-TX

Beitrag 23 Mai 2017, 10:30

Re: Senioren Treff

Wow Ihr beide, ja das sind Geschichten und Erinnerungen. Und ja, wir wissen es nicht zu schaetzen wie gut es uns geht!
Benutzeravatar

Rumkugel

Beiträge: 228

Registriert: 17 Okt 2008, 00:18

Beitrag 23 Mai 2017, 17:23

Re: Senioren Treff

Wow, da wird es einem ganz warm ums Herz. An diese Zeit habe ich mich schon lange nicht mehr erinnert....Ich will euch nicht langweilen aber nachdem Du netter Weise Deine Kindheitserinnerungen erzaehlt hast will auch ich noch den Rest berichten....mein Vater war im Konzentrationslager Theresianstadt inhaftiert...nicht weil er Jude, sondern ein Nazi war. Meine Mutter konnte ihn da heraus holen, bevor sie alle Insassen nach Sibirien abtransportierten. Und so bekamen meine Eltern 2 Stunden Zeit zum packen. Dies hat uns natuerlich sehr geholfen. In dem Gemeindehaus war ein Keller, den mein Vater in eine Werkstatt umfunktioniere und dort anfieng Kleiderbuegel, Tablettes, kleine Schachteln aus Holz, etc. herzustellen. Meine Mutter packte die Sachen in einen Rucksack und verkaufte sie fuer Lebensmittel...ein Ei fuer ein paar Kleiderbuegel etc. Spaeter konnten wir dann im Spessart siedeln, welches mit den Amerikanischen Marshallplan finanziert wurde. Da konnten wir aber nicht lange bleiben, da mein Vater durch die Schlaege in Theresiestadt einen Bandscheibenvorfall hatte und nicht arbeiten konnte.
Mit der heutigen Fluechtlingssituation ist das so eine Sache. Wie schon gesagt, lebte ich von 1960-1979 im Iran. Also in der Zeit wo der Shah mit seiner neuen intelligenten Frau versuchte den Iran zu modernisieren. Was ihnen auch gelang. Wir hatten ein sehr gutes und modernes Leben dort. Man haette sich nicht traeumen lassen, dass ein unintelligenter, altmodischer Mullah mit seinen Reden und islamischen Vorgaben, dies alles zerstoeren koennte. Das sich Glaubensbrueder gegenseitig das Leben schwer machen wegen einer Auslegung des Hl. Ali im Koran. Freilich, wir haben das in Irland auch und man kann sich nur wundern.
Mit einem 3 Bedroom Haus und Land kannst Du nicht auf der faulen Haut liegen.
Marin ist Marin County und ist die Gegend neben Napa, wo der gute Wein her kommt...also, eine lustige Gegend ;-)
Macht's gut. LG Traudl
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2029

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 29 Mai 2017, 11:58

Re: Senioren Treff

Trudy hat geschrieben:Marin ist Marin County und ist die Gegend neben Napa, wo der gute Wein her kommt...also, eine lustige Gegend ;-)
Macht's gut. LG Traudl


Die generelle Ecke kenne ich ein wenig. meine Schwaegerin mit Familie lebte in oroville, und meine Nichte dann fuer viele jahre in chico, was ja etwas noerdlich vom Napa Valley liegt (dort ist die Sierra Nevada Brauerei)
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!
Benutzeravatar

Rumkugel

Beiträge: 228

Registriert: 17 Okt 2008, 00:18

Beitrag 29 Mai 2017, 18:33

Re: Senioren Treff

Wir haben es nicht weit nach San Francisco (vielleicht 3o Minuten) und so gibt es viel zu sehen. Sausalito, Tiburon etc. ist natuerlich alles Touristengegend und immer viel los. Ist is halt immer so, dass wenn man in einer Gegend wohnt man sich nicht mehr die Muehe macht sie auch zu erkunden. Natuerlich gehoert da auch Zeit und Muse dazu, die mir oft zu fehlen scheint. Alleine macht das auch keinen Spass.
Morgen fliege ich nach Denver meinen Bruder besuchen. Es ist langsam wieder einmal Zeit das man sich sieht. Er ist frueher auch viel gereist und kennt Amerika gut. Er war Koch und als er in Rente ging haben er und seine Frau in den Sommermonaten in verschiedenen Nationalparks gearbeitet. Er als Koch und sie meistens im Geschenkladen.

Was sagt ihr ueber den Besuch unseres Presidenten im Mittleren Osten und Europa?
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2029

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 30 Mai 2017, 22:33

Re: Senioren Treff

Trudy hat geschrieben:Was sagt ihr ueber den Besuch unseres Presidenten im Mittleren Osten und Europa?


Da hat er ja so gut in jedes meogliche Fettnaepfechen getreten, in welches er treten konnte. Er is auf dem besten Weg, die USA ins Abseitz zu bugsieren und vom Rest der westlichen Welt zu isolieren!

Wenn er so weiter macht, sind nur noch Saudi Arabien und Israel unsere Freunde (solange beide schoen Waffen geliefert bekommen, sonst sind die auch weg), und dann nich Putin und Russland. Wenn man solche Staaten als Freunde hat, braucht man keine Feinde mehr!
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2035

Registriert: 10 Mai 2009, 20:44

Wohnort: Humble-TX

Beitrag 31 Mai 2017, 18:14

Re: Senioren Treff

@ Trudy, geniesse Denver und den Besuch bei Deinem Bruder. Warst Du schon mal auf dem Pikes Peak? Garden of Gods hat mir auch gut gefallen, die Air Force Academy in Colorado Springs, falls Du Zeit hast zum Sightseeing.

Ich verfolge die Politik momentan sehr wenig, bin allerdings gespannt wie diese 4 Jahre verlaufen werden.
Benutzeravatar

Rumkugel

Beiträge: 228

Registriert: 17 Okt 2008, 00:18

Beitrag 05 Jun 2017, 21:16

Re: Senioren Treff

Hudsoner,
Die Saudies werden sicherlich die Waffen nicht in ihren eigenen Land gebrauchen (da reicht schon aufhaengen) und so sollte man schon jetzt Geld bereit legen fuer die vielen Immgranten, Verletzten, Kinder etc. die diese Waffen wieder erzeugen werden.
Annamarie,
Ja, all diese Sehenswuerdigkeiten habe ich gesehen. Mein Bruder und seine Frau sind grosse Freunde von Wandern und der Natur. Eitgentlich muss ich sagen "waren", denn nun geht es schon langsam nicht mehr. Die Berge hatten noch Schnee und es ist erstaunlich wie schnell das Wetter dort umschlagen kann. Morgens, blauer Himmel und wunderbarer Sonnenschein und ploetzlich kommen Wolken auf, ein Gewitter zieht herauf mit Regen und sogar Hagel. In der Gegend meines Bruders geht eine Bahn vorbei und da konnte man laufend volle Kohlewaggons bewundern. Ich glaube dort wird alle Elektrizitaetnoch mit Kohle erzeugt, was ja im Sinne unseres Praesidenten ist :-) Windraeder, habe ich ueberhaupt keine gesehen. Meine Schwaegerin schwaermte mir etwas von Florida vor. Wie schoen es doch dort gewesen ist. Ja, Fort Meyers ist auch sehr schoen etc. Sie waren immer an der Beach und freuten sich des Lebens. Also, Hudsoner mach dich auf und ziehe um. ;-)

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2035

Registriert: 10 Mai 2009, 20:44

Wohnort: Humble-TX

Beitrag 08 Jun 2017, 12:35

Re: Senioren Treff

Trudy,
ja diese langen Gueterzuege, die faszinieren meinen Mann auch immer irgendwie, als wir in Salt Lake City erst kuerzlich waren, an der Suedseite vom Salz See, dort ist ja eine sehr grosse Kupfermiene, die wir leider nicht besuchen konnten, da diese nur im Sommer ueber auf hat fuer Besucher, aber da sahen wir auch viele Gueterzuege, und wir standen dort und zaehlten die Wagons, und wieviele Lokomotiven diese dann vorne und hinten haben.... Wenn wir alle 3 Jahre nach Las Vegas fahren von Houston aus, dann gibt es in Arizona draussen auch immer Strecken wo viele Gueterzuege fahren. Ebenso im Westen von Texas gibt es dann auch viele Windraeder. Da in Denver rum kann ich mich auch an keine Windraeder erinnern.
LG, Annamaria
Benutzeravatar

Rumkugel

Beiträge: 228

Registriert: 17 Okt 2008, 00:18

Beitrag 08 Jun 2017, 16:06

Re: Senioren Treff

Annamaria,
also muss doch noch viel Kohle verbrannt und die Luft verseucht werden. Freilich, Amerika ist ein grosses Land und da faellt das alles nicht so auf. Es scheint da niemand an unsere Enkelkinder zu denken. Es wundert mich immer, dass so wenig junge Leute in fuehrenden Positionen sind. Die Leute die die Entscheidungen treffen, erleben nicht das Resultat davon.
Was macht ihr in Las Vegas? Ja, ja spielen natuerlich ;-) Ich gehe dort gerne ins "Hofbraeuhaus". Wenn die Slot machine meine $20 verschluckt hat, komme ich mir richtig bloed vor das Ding zu fuettern. So gehe ich ins "Mirage" und schaue mir die armen Tiger und Dolphine an, die sicherlich lieber im Meer schwimmen wuerden als den Leuten den "Affen" zu machen.
Mach's gut.
LG Traudl

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2035

Registriert: 10 Mai 2009, 20:44

Wohnort: Humble-TX

Beitrag 08 Jun 2017, 18:43

Re: Senioren Treff

Trudy,
da diese ganze Klimapolitik in diesem Land, falls wir da je eine gute Richtung hatten? ist sicherlich schwierig. Ich bin der Meinung das es ja viele verschiedene Dinge geben muss, um das ganze am Laufen und zum erhalten koennen. Und jede Energiequelle hat so seine Vor- und Nachteile. Allerding muessen wir schon weiter daran arbeiten, das unsere Luft, Wasser, etc. auch sauber ist. Denke mal, die jungen Leute haben wohl noch nicht die noetige "Erfahrung"??? Und oft wuerde schon auch ein frischer Wind gut tun, vor allem die "alten Politiker" die wollen alle Ihr Stellchen halten...
Wir fahren alle 3 Jahre auf die Ausstellung Con-Expo, die fuer eine Woche lang in Las Vegas stattfindet. Das ist immer am Convention Center, sehr viele Baumaschinen, Kraene, Bagger, Komponenten fuer Hydraulikzubehoer, etc. eine aehnliche Ausstellung ist die Bauma in Muenchen, die auch immer alle 3 Jahre stattfindet. Die letzten beiden male als wir dort waren, hab ich nicht mal $5 in eine Maschine gesteckt, uns gibt das gamblen nichts ab. Wir haben auch immer ein Hotel abseits vom Strip, das ich wohl schon ca. 1 Jahr davor buche um dem Preiswucher zu entgehen, dann fahren wir mit dem Auto zum MGM, parken dort und nehmen die Trambahn bis zum Convention Center. Heuer mussten wir erstmals $10 fuers Parken bezahlen. Fuer 3 Tage lang, dann reicht es immer, abends suchen wir uns dann auch oefters abseits vom Strip was zum essen, oder z.B. haben wir das Buffet im MGM einmal gehabt. Aber meistens sind wir dann ja auch viel zu muede um abends noch irgendwohin zu laufen.
Im Hofbraeuhaus waren wir vor glaube ich 9 Jahren das letzte mal. Es ist waehrend dieser Ausstellung immer total voll dort, denn sehr viele Firmen buchen das dann fuer Ihre Kunden. Und 2 Stunden warten bis man dann dran kommt wollen wir auch nicht. Wir probierten es allerdings schon wieder diesmal, leider ohne Erfolg. Die shows interessieren meinen Mann nicht. Und heuer sind wir mal einen Teil vom Strip gelaufen, so die vielleicht neuen Hotels dann mal zu sehen. Aber wir haben auch dafuer kein zu grosses interesse. Wir besuchten heuer auf unserer Reise zuvor die Kelso Sand Dunes in der Mojave National Preserve, dann Death Valley NP, von dort zu Red Rock Canyon gleich bei Las Vegas, stiegen dort bis oben rauf und hatten einen super Ausblick auf Las Vegas rein. Nach Las Vegas gings ueber Zion NP zum Bryce Canyon NP, blieben dort uebernacht und gingen einen trail, von dort weiter nach Salt Lake City, dann rueber nach Denver, Pikes Peak, und dann wieder nach Houston.
Ich schaue immer jedesmal, was wir so in dieser Umgebung noch nicht gesehen haben und dann versuchen wir halt immer wieder neue Ziele anzusteuern, oder auch wiederum andere nochmal zu besuchen. Z.B. Bryce Canyon waren wir mal vor ca. 35 Jahren, dann vor 6 Jahren fuhren wir dort auch vorbei, diese Ausstellung ist immer im Maerz, dann hatte es die Nacht als wir am Bryce Canyon waren einen Schneesturm, somit konnten wir nur ganz vorne ein wenig sehen, da der Rest gesperrt war. Und heuer war es wettermaessig sehr gut, es lag zwar noch Schnee teilweise und war auch nachts noch um die O Grad C. aber tagsueber schoenes Wetter, also ziemlich perfekt. Auch im Death Vally waren wir schon mal, aber diesmal hat mir dieser NP viel mehr zugesagt, war ja auch nicht mitten im Sommer! Leider haben wir in einem Tag auch nicht alles gesehen.
LG, Annamaria
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2029

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 25 Nov 2017, 10:39

Re: Senioren Treff

Nach laengerer Auszeit bin ich wieder dabei. Mittlerweile habe ich meinen Wohnsitz von Nordwest Wisconsin nach Suedwest Florida verlegt, und habe mir ausserhalb von Ford Meyers ein Haus gekauft. Nun wohne ich in diesem Haus in der Mitte von einem ungeheuer grossen Berg von Kartons, die alle ausgepackt werden wollen, und deren inhalt in allen moeglichen Ecken untergebracht werden muss.
Also, wenn hier jemand einen fast kostenlosen Urlaub in Florida machen will (der Preis waere mir beim Auspacken zu helfen), koennt ihr mich gerne besuchen kommen! Die Dyurschnittstemperatur um diese jahreszeit ist 80ºF als Tageshoechsttemperatur, und nachts ist es um die 55 bis 60ºF, also sehr gutes "Schlafwetter"!
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!
Benutzeravatar

Rumkugel

Beiträge: 228

Registriert: 17 Okt 2008, 00:18

Beitrag 27 Nov 2017, 23:06

Re: Senioren Treff

Hallo Hudsoner,
Herzlichen Glueckwunsch zum neuen Haus und neuen Leben. Ich wuerde Dir gerne helfen, muss aber leider noch ein bisschen arbeiten und kann jetzt keinen Urlaub nehmen. Da gibt es sicherlich auch junge Leute die Dir gerne helfen koennen. Bei einem neuen Haus ist es immer besser wenn man erst einmal ein paar Tage drinnen wohnt und eine Vorstellung bekommt wo alles am besten passt und hin soll. Also, viel Spass beim Neuanfang.

Annamaria,
Vielen Dank fuer die nettenn Zeilen ueber Las Vegas und Umgebung. Nun ist da ja doch so manches passiert und man bekommt langsam Angst sich unter eine Menschenmenge zu begeben. Ich habe diese Jahr noch keinen Urlaub gemacht, nehme mir aber vor im Fruehjahr naechsten Jahres mit der Arbeit aufzuhoeren um vielleicht doch noch einen kleinen "Lebensabend" zu geniessen.
Also, alles Gute und viel Spass,
Trudy
O Herz, da die Welt nichts als Schatten & Schein
Warum quaelst du dich in unendlicher Pein?
Mit ruhigem Sinn geh den Schicksal entgegen
Und glaube nicht es aendert sich deinetwegen!
Benutzeravatar

Käse-Sahne Torte

Beiträge: 2029

Registriert: 24 Okt 2007, 12:26

Wohnort: East side of St.Paul/Minneapolis Greater Metropolitan Area

Beitrag 28 Nov 2017, 15:45

Re: Senioren Treff

Trudy.
Ja ich gehe es langsam an, und hab schon einig Sachen wieder umgeraeumt, weil der neue Platz mehr Sinn mach.
Die globale Erwärmung ist bekanntlich bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung!
Benutzeravatar

Rumkugel

Beiträge: 228

Registriert: 17 Okt 2008, 00:18

Beitrag 28 Nov 2017, 16:58

Re: Senioren Treff

Du wirst sicherlich einen ganz neuen Lebenstil aufnehmen. Immer Sonnenschein und warmes Wetter, keine Kaelte und Schnee mehr...nur die feuchte Hitze machte mir immer zu schaffen. Hast Du schon ein paar nette Leute kennen gelernt? Was macht man denn so wenn man in Florida lebt? Gibt es schoene Clubs und Restaurants? Der Sonnenuntergang am Meer war immer schoen. Wir brachten Stuehle und was zu trinken, setzten uns an den Strand und genassen den Sonnenuntergang. Man sollte das jeden Tag tun, denn wenn man aelter ist ist jeder Tag ein Geschenk. Also viel Spass.

Was sagst Du zu den Wahlen und der politischen Situation in Deutschland?
VorherigeNächste

Zurück zu Keeping the Memories alive...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste

cron
Terms of Use | Privacy Policy

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de